PETERCHENS MONDFAHRT

– mit Regisseur Wolfgang Urchs

D 1990, 80 Min.; FSK: o.A.; empfohlen ab 8 Jahre; Zeichentrickfilm nach dem gleich-namigen Kinderbuchklassiker und bekannten Märchen von Gerdt von Bassewitz; Regie und Buch: Wolfgang Urchs; Kamera: Sylvia Kekulé; Alexander Mika; Harro Mulzer; Schnitt: Gisela Haller; Geräusche: Hans Walter Kramski; Mischung: Max Rammler-Rogall; Musik: Klaus Doldinger; Produktion: Iduna Film;

Inhalt: Dem Maikäfer, Herrn Sumsemann, fehlt das sechste Käferbein. Seit Generationen wird es vom finsteren Mondmann im fernen Sternen-universum bewacht. Doch da gibt es Peterchen und Anneliese, den Sandmann, die Fee der Nacht, Frau Sonne, den Sturmriesen, die Windliese, den Donner-Mann, den Eismax, den Regenfritz, die Wolkenfrau, die Blitzhexe und den Milchstraßenmann, die alle zusammen dafür sorgen, dass Sumsemann sein Beinchen wiederbekommt.

„Peterchens Mondfahrt“, der mit ca. 600 000 Zuschauern  jung und alt begeisterte, war bis Ende der 80er Jahre der erfolgreichste deutsche Animationsfilm. Die Realisierung kam auf Vorschlag des ZDF zustande.

Zur Person: Wolfgang Urchs, 1922 in München geboren, war einer der ersten Anima-tionsfilmer der neuen Generation nach dem Krieg. Seinen ersten großen Erfolg konnte er mit „Die Gartenzwerge“ (1961) feiern. Für diese satirisch animierte Parabel wurde er mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet. Auch seine nächsten Filme behandeln kritische Themen und brachten ihm weitere Anerkennung und Preise. Finanzielle Erfolge ließen sich damit nicht erzielen, da sich der deutsche Animationsfilm zu dieser Zeit nur sehr langsam entwickelte und wie schon bei den avantgardistischen Filmen der 20er Jahre auf eine meist geringe Interessengemeinschaft beschränkte. So blieben dem allgemeinen Publikum diese Filme weitgehend unbekannt. Seinen ersten abendfüllenden Animationsfilm schuf Wolfgang Urchs 1988 mit „In der Arche ist der Wurm drin“. Quelle: www.deutsche-animation.de

Links:

Filminformationen:
www.filmportal.de
www.kjk-muenchen.de

Mondlied: www.youtube.com

Kinderbuch: http://gutenberg.spiegel.de

Beitrag erstellt 210

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben