PAULAS GEHEIMNIS

– mit Regisseur Gernot Krää

Deutschland 2005/2006, 100 Min, empfohlen ab 8; Spielfilm; Regie und Buch: Gernot Krää; mit: Thelma Heintzelmann, Paul Vincent de Wall, Jürgen Vogel, Leslie Malton, u.a.; Produktion: Element e Filmproduktion (Hamburg); Filmautoren AG (Mannheim), Produzenten: Ingo Fliess, Bernd T. Hoefflin, Lars Büchel; Preise: LUCAS 2006, Internationales Kinderfilmfest Frankfurt; FBW Prädikat besonders wertvoll;

Inhalt: In der U-Bahn wird Paula bestohlen, ohne es zu bemerken. Die meisten Dinge haben keine große Bedeutung für sie. Außer ihrem Tagebuch, dem sie alles anvertraut hat, insbesondere ihre heimliche Liebe zu einem Traumprinzen. Davon soll natürlich niemand erfahren. Tobi, ein Junge aus ihrer Klasse, hat die Diebe – zwei Kinder einer organisierten Bande – zufällig beobachtet. Es beginnt eine abenteuerliche und gefährliche Jagd durch die Großstadt …

Zur Person: Gernot Krää, 1952 geboren, wuchs in München und London auf. Er studierte Politikwissenschaften und arbeitete als Kamera- und Regieassistent. Sein Regiedebüt hat er 1992 mit dem Kinderfilm DIE DISTEL. Gernot Krää ist Mitglied beim Verlag der Autoren und lebt in München.

empfohlen: 8 bis 12 Jahre (3./4., 5./6.Klasse)

Links:

Filminfos: www.paulas-geheimnis.de  www.filmportal.de  www.kjk-muenchen.de
Unterrichtsmaterialien: www.visionkino.de  www.kinderfilmfestival.at

DVD ROM (BJF): www.durchblick-filme.de

Beitrag erstellt 211

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben