MAD HOT BALLROOM

– mit Filmkritiker Adrian Prechtel

USA 2005, 105 Min., FSK: o. A., Dokumentarfilm über das Projekt American Ballroom Theatre’s Dancing Classroom; Regie: Marilyn Agrelo; Kamera: Claudia Raschke-Robinson; Schnitt: Sabine Krayenbühl; Musik: Joseph Baker, Steven Lutvak; Produzenten: Marilyn Agrelo, Amy Sewell, W. Wilder Knight; Produktion: Just One Productions; Verleih: Paramount Classics; X-Filme;

Inhalt:
Rumba, Tango, Foxtrott, Merengue und Swing – was für alte Knacker? Nicht für die New Yorker Schülerinnen und Schüler, die am Programm der American Ballroom Theater’s Dancing Classrooms kurz ABrT teilnahmen. Die ABrT, eine Nonprofit-Organisation unterrichtet an Schulen in den USA Kinder in Gesellschaftstanz. Ziel ist es, in einem Wettbewerb den goldenen Pokal zu holen. Marilyn Agrelo begleitete drei New Yorker Schulklassen aus Tribeca, Washington Heights und Bensonhurst, die am freiwilligen Programm teilnahmen.

Zur Person: Adrian Prechtel, 1967 in München geboren, besuchte nach dem Studium der Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte die Deutsche Journalistenschule in München. Seit 2001 arbeitet er als Film- und Kulturredakteur bei der „AZ“ und ist Lehrbeauftragter für Filmkritik ab der Deutschen Journalistenschule. Als Buchautor verfasste er Biografien über Elizabeth Taylor, Josephine Baker und Marilyn Monroe.

Links:
www.x-verleih.de
www.filmz.de
www.apple.com
www.cineman.ch

Presseheft: MHB final

Unterrichtsmaterialien: kino und curriculum 2005

Interview mit Marilyn Agrelo (engl.): www.bbc.co.uk

Beitrag erstellt 210

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben