AUS DER TIEFE DES RAUMES

– mit Produzent Philipp Budweg

D 2004, 88 Min., FSK: o.A., Spielfilm, Filmgroteske; Regie + Buch: Gil Mehmert; Kostümbild: Steffi Bruhn; Filmmusik: Alex Haas, Stefan Noelle, Gerd Baumann; mit: Arndt Schwering-Sohnrey, Eckard Preuß, Mira Bartuschek, Sandra S. Leonhard, Christoph Maria Herbst, Karl Korte; Produktion: schlicht und ergreifend; d.i.e. Film; Produzenten: Philipp Budweg, Johannes Schmid, Uli Aselmann, Robert Marciniak; Preise: Starter Filmpreis (München); VGF Nachwuchspreis; nominiert für den Dt. Filmpreis (Bestes Kostümbild, Beste Filmmusik); Prädikat: Besonders wertvoll

Inhalt: Ein alter Mann erzählt der Nachtschwester auf dem Sterbebett eine unglaubliche
Geschichte. Sie beginnt mit einer Rückblende ins Rheinland der 60er Jahre. Hans Günter, ein schüchterner junger Mann Mitte 20, geht einem ungewöhnlichen Hobby nach: Er spielt Tipp-Kick. Bei einem wichtigen Turnier lernt Hans Günter die Fotografin Marion kennen. Überraschend für beide, endet die zarte Romanze gleich in der ersten Nacht in Marions Wohnung. Durch eine Verkettung von Zufällen landet Hans Günters Lieblings-Tipp-Kick-Männchen, die Nummer 10, in Marions Badewanne, in der sich verschiedene Substanzen nebst Fotochemikalien zu einer Art Ursuppe zusammengebraut haben. Unerklärliche chemische Reaktionen erwecken in dieser Nacht Nummer 10 zum Leben.

Zur Person Philipp Budweg: geboren 1972, Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in München. Als matzTV-Redakteur beim Aus- und Fortbildungskanal München realisierte er mehrere programmfüllende Dokumentarfilme, u.a. die Langzeit- dokumentation „Don Carlo“. Neben seiner Teilnahme an Drehbuchseminaren absolvierte er bei der Indigo-Filmproduktion in München ein dreimonatiges Praktikum im Bereich Stoffentwicklung. 2000 gründete er gemeinsam mit Johannes Schmid die Filmproduktion schlicht und ergreifend, erhielt das VGF-Stipendium für Nachwuchsproduzenten und produzierte 2001 mit Förderung durch den FilmFernsehFonds Bayern und co-produziert vom Bayerischen Fernsehen/arte die Kurzfilme „Flügelfisch“ und „Merle“.

Links:

www.ausdertiefedesraumes-derfilm.de
www.kino.de
www.filmportal.de

www.filmz.de

24-FILMSCHULE (Produktion): www.vierundzwanzig.de

 

Beitrag erstellt 211

Schreibe einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben