ALASKA.DE

– mit Regisseurin Esther Gronenborn

Deutschland 2000, 89 Min., FSK: ab 12 (empfohlen ab 14); Spielfilm, Drama; Coming of Age; Regie und Drehbuch: Esther Gronenborn; Kamera: Jan Fehse; mit: Jana Pallaske, Toni Blume, Frank Droese, Willi Benner, Danny Fripan, Andrusch Jung, Nele Steffen, u.a.; Produzent: Eberhard Junkersdorf; Co-Produzent: Ulrich Limmer; Produktion: Bioskop Film; Verleih: Kinowelt; Bayerischer Filmpreis 2001 (Beste Nachwuchsregisseurin);

Inhalt: Die 16-jährige Sabine zieht zu ihrem Vater in eine Berliner Hochhaussiedlung.
Plattenbausiedlung, neue Schule, neue Gesichter. Alles ist erst einmal fremd und neu. Durch ihre unkomplizierte Art lebt sich das Mädchen schnell in die neue Umgebung ein, ihre Schlagfertigkeit verschafft ihr Respekt. Über ihren Mitschüler Eddi lernt sie die Clique um den 18-jährigen Kriminellen Micha kennen. Doch dann wird sie Zeugin eines Mordes. Mit einem Mal steht sie als Verdächtige und Mitwisserin zwischen den Fronten.

Zur Person: Esther Gronenborn ist 1966 in Oldenburg geboren, studierte in Berlin und
Stuttgart Literatur und Philosophie und begann mit 17 Jahren zu filmen. Sie ist
Gründungsmitglied der Künstlergruppe Wand 5 e.V.. Seit 1990 Studium des Dokumentarfilms an der Hochschule für Fernsehen und Film, München. Diverse Arbeiten auf Video und Super8. alaska.de ist ihre erste Kinoregie.

Empfohlen ab 14 Jahren, Klassen: 9 – 10, Sekundarstufe II

Links:

Filminformationen:
www.filmportal.de
www.filmz.de
www.artechock.de

Arthaus Collcection (DVD): www.arthaus.de

Unterrichtsmaterial: www.bernhardwickigedaechtnisfonds.de  www.kinofenster.de www.film-kultur.de

 

Beitrag erstellt 216

Schreibe einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben