BIG BUSINESS – Laurel & Hardy

Kinderkinoklub „Filmklassiker für Kinder“

USA 1929, 19 Min., s/w; FSK: o.A.; Kurzfilm, Komödie, Slapstick-Comedy; deutscher Titel: „Vom Wahnsinn umzingelt“ alternativ: „Das große Geschäft“; Regie: James Wesley Horn, Leo McCarey; Buch: H.M. Walker; Kamera: George Stevens; mit: Stan Laurel, Oliver Hardy, James Finlayson; Produktion: Hal Roach Studios; Produzent: Hal Roach; Filmverleih: Metro-Goldwyn-Mayer (MGM);

Inhalt: Stan und Ollie verkaufen Weihnachtsbäume. Doch ihre Bemühungen sind vergeblich. Sie versuchen eine neue Strategie, die Auseinandersetzung mit dem Kunden eskaliert …

Zur Person: Stan Laurel wurde als Arthur Stanley Jefferson am 16. Juni 1890 in England geboren, beide Eltern waren Schauspieler. Der Vater führte ein eigenes Theater und verwehrte seinem Sohn zunächst den Wunsch, Berufskomiker zu werden. Stan setzte sich dagegen durch und trat bald in den Music Halls auf. 1910 kam er in die legendäre Truppe von Fred Karno. Seine Spezialität war die Pantomime. Bei einer USA-Tournee wurde er, wie Charlie Chaplin, von Hollywood-Pionier Mack Sennett zum Film geholt.

Zur Person: Oliver Hardy wurde am 18. Januar 1892 in Harlem im US-Bundesstaat Georgia geboren. Die Mutter übernahm nach dem frühen Tod ihres Mannes ein Hotel, dort wuchs Oliver Hardy auf und lernte unter den Gästen auch viele Künstler kennen. Mit 8 Jahren ging er mit auf eine Tournee durch die US-Südstaaten und trat als „Boy Soprano Wonder“ auf. In Jacksonville, Florida fing er an mit Engagements in Varietes und Kabaretts. Hier wurden auch Filme gedreht und er übernahm erste Rollen. Schließlich führte ihn sein Weg 1917 ins Filmmekka Hollywood, das damals im Entstehen war.

Links:
www.laurel-and-hardy.com
www.filmzentrale.com

Beitrag erstellt 210

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben