KNALLHART

– mit dem Schauspieler Oktay Özdemir

Deutschland 2006; Spielfilm, Drama, Literaturverfilmung nach dem gleichnamigen Jugendroman von Gregor Tessnow; 99 Min.; FSK: ab 12; Regie: Detlev Buck; Drehbuch: Zoran Drvenkar, Gregor Tessnow; Kamera: Kolja Brandt; Musik: Bert Wrede; mit: David Kross, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Erhan Emre, Oktay Özdemir, u.a.; Produktion: Boje Buck; Produzent: Claus Boje; Preise: Deutscher Filmpreis; FBW Prädikat besonders wertvoll;

Inhalt: Unerwarteter Tapetenwechsel für den 15-jährigen Michael Polischka aus Berlin: Nachdem Mutter Miriam ihrem solventen Lover den Laufpass gab, muss das Duo aus der Zehlendorfer Villa ins chaotische Neukölln umsiedeln. Dort gerät Michael prompt mit den falschen Leuten aneinander, muss Errol und seiner Gang Schutzgeld zahlen. Ein Deal mit dem Hehler Hamal soll Erleichterung bringen. Miriam ahnt derweil nichts von der Gefahr, in der ihr Sohn schwebt.(Quelle: www.kino.de)

Zur Person: Oktay Özdemir verkörpert in KNALLHART in seiner Rolle als Klischee-Gangster „Errol“ den gewalttätigen Jugendlichen, der dem deutschen Protagonisten das Leben zur Hölle macht. Özdemir wuchs mit seinen vier Geschwistern in Berlin auf. Er ist Mitglied beim Berliner Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi. Seine Filmkarriere begann mit einer Nebenrolle in KÖNIG DER DIEBE (D 2004, Regie: Ivan Fíl)a. Weitere Auftritte folgten v.a. in der Rolle des Schurken, u.a. im Film WUT (D 2006, Regie: Züli Aladağ), für den er mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

Links:

Filminformationen: www.filmportal.de  www.filmz.de  www.kino.de

Unterrichtsmaterialien: www.bpb.de  www.visionkino.de

Infos / Unterrichtsmaterialien zur Literaturvorlage: www.dradio.de  www.lehrer-online.de

Informationen über Oktay Özdemir: www.filmportal.de

24-FILMSCHULE (Schauspiel): www.vierundzwanzig.de

 

 

Beitrag erstellt 216

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben