LION

Kinoworkshop im ARRI Kino – mit Einführung zur ALEXA Kamera im Rahmen von ‚100 Jahre ARRI‘
(Donnerstag, 14. Dezember 2017, 13-15.30 Uhr)

(Australien/USA/UK 2016); 120 Min.; FSK: ab 12 Jahre; Drama, Verfilmung nach dem Buch von Saroo Brierley (engl.: ‚A Long Way Home!‘); Regie: Garth Davis; Kamera: Greig Fraser; Musik: Volker Bertelmann, Dustin O’Halloran; mit Dev Patel, u.a.; Kamerapreis ‚Golden Frog‘ beim Camerimage Filmfestival 2016, A.S.C.- Award 2017 ( ‚Beste Kamera-Arbeit bei einem Kinofilm‘); Gedreht mit der ALEXA-Kamera von ARRI;


Inhalt:  Auf dem Bahnhof der indischen Kleinstadt, wo sein Bruder ihn für einige Stunden zurückgelassen hat, schläft der fünfjährige Saroo in einem haltenden Zug ein und findet sich nach einer traumatischen Zugfahrt am anderen Ende des Kontinents in Kalkutta wieder. Auf sich allein gestellt irrt er wochenlang durch die gefährlichen Straßen der Stadt, bis er in einem Waisenhaus landet, wo er von Sue und John Brierley adoptiert wird, die ihm ein liebevolles Zuhause in Australien schenken. Viele Jahre später lebt Saroo in Melbourne. Er könnte rundum glücklich sein, doch die Frage nach seiner Herkunft lässt ihn nicht los. Nacht für Nacht fährt er mit Google Earth auf seinem Laptop das Zugnetz Indiens ab, zoomt auf hunderte von Bahnhöfen und sucht nach Hinweisen auf seinen früheren Wohnort und seine leibliche Familie. Er hat die Hoffnung schon fast aufgegeben, als das Unglaubliche passiert und er im Internet auf ein Dorf stößt, das seiner Erinnerung entspricht.

Bilder: (Zum Vergrößern anklicken.)

Pädagogische Anknüpfungspunkte: Neben der Auseinandersetzung mit inhaltlichen Themen, wie ‚Identitätssuche‘ und ‚andere Kulturen‘, bietet sich hier die Auseinandersetzung mit den Mitteln einer filmischen Erzählweise an, insbesondere im Hinblick auf die Kameragestaltung, im Rahmen der kulturellen Bildung und bei der Vermittlung von Medienkompetenz. Hierzu kann auch die Suche des Protagonisten nach seiner Herkunft über Google Earth einbezogen werden.

Zur Firma ARRI und zur ALEXA Kamera: Am 12. Februar 2017 wurde ARRI mit dem Oscar bzw. den Academy Award ® für das Kamera-System ALEXA ausgezeichnet. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die den Preis vergibt, hat ARRI in Anerkennung der innovativen Leistungen für die Filmindustrie bislang 19 wissenschaftliche und technische Auszeichnungen verliehen. In diesem Jahr feiert ARRI 100-jähriges Jubiläum. Die Firma wurde 1917 in München gegründet, hier befindet sich auch heute noch der Hauptsitz. Weitere Niederlassungen existieren in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien. Die ARRI Gruppe besteht aus den fünf Geschäftsbereichen Camera Systems, Lighting, Media, Rental und Medical.

Links:

Filmwebseite: www.lion-film.de
Filmverleih: www.universumfilm.de
Kamerapreis Camerimage (engl): www.arri.com    http://camerimage.pl
ALEXA Kamera: www.arri.com
Interaktive Zeitreise 100 Jahre ARRI: www.arri.com

Filmkritiken: www.sueddeutsche.de   www.programmkino.de

24 FILMSCHULE (Kamera/Licht): www.vierundzwanzig.de

Flyer: KW.LION (14.12.2017)

Eintrittspreis: 4 Euro für Schüler // Ort: ARRI Kino, Türkenstraße 91, MVV: U3/U6 Universität, Bus 154, Tram 27/28 // Reservierung: Tel.: 089-38899664 oder info@treffpunkt-filmkultur.de