DIE WIRKLICHKEIT KOMMT

Kinoworkshop im ARRI Kino – im Rahmen der Datenschutz-Aktionswoche der AG Interaktiv – mit dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Dr. Thomas Petri und mit Christopher Koska, Lehrstuhl Medienethik an der Hochschule für Philosophie, München – in Kooperation mit der AG Interaktiv (Mittwoch, 16.07.2014, 14-17 Uhr)

Deutschland 2013; 82 Min.; empfohlen ab 14; Buch, Regie, Kamera und Schnitt: Niels Bolbrinker; Dramaturgie und Produktion: Thomas Tielsch; Produktionsfirma: Filmtank;

Unter dem Aspekt der Skurrilität untersucht der Film das Thema Überwachungstechnologie in einer Gegenüberstellung von Technik-Paranoia und wissenschaftlicher Analyse. Die Fragen nach Sicherheit und Kontrolle, die sich dabei stellen, werden in einer anschließenden Diskussion mit Experten aus dem Bereich Kommunikationsethik und Sicherheitspolitik näher erörtert.

WHO’S WATCHING YOU – Seit den Enthüllungen von Edward Snowden beschäftigt uns die Thematik „Überwachung, Privat-sphäre & Datenschutz“ mehr denn je. Die AG Interaktiv wird daher vom 14. bis 18. Juli 2014 eine Aktionswoche durchführen, die eine kritische Reflexion der eigenen Mediennutzung anregt.

Mehr Infos unter: Datenschutz-Aktionswoche der AG Interaktiv: http://sin-net.de

AG Interaktiv: Münchner Netzwerk Medienkompetenz ist eine Initiative der Landeshauptstadt München in Zusammenarbeit mit dem kommunalen Koordinations- forum Kinder- und Jugendkultur (KoFo) und bietet das ganze Jahr über Informationen und Veranstaltungen zu Medien an. Zu den Mitveranstaltern gehört u.a. das SIN – Studio im Netz, eine seit 1996 bundesweit agierende medienpädagogische Facheinrichtung. 

Dr. Thomas Petri ist seit 1. Juli 2009 Bayerischer Landes-beauftragter für den Datenschutz. Sein Statement: „Datenschutz ist ein Grundrecht, das Ihre Privatsphäre schützt. Es ermöglicht Ihnen, über die Erhebung und Verwendung Ihrer personen-bezogenen Daten grundsätzlich selbst zu entscheiden. Damit ist Datenschutz auch eine wichtige Voraussetzung für einen freiheit-lichen, demokratischen Rechtsstaat. Ihre Datenschutzrechte gegenüber der bayerischen öffentlichen Verwaltung zu wahren, ist mein Auftrag.“ Mehr Infos unter: www.datenschutz-bayern.de

Christopher Koska ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehr- stuhl für Medienethik an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München, der im Jahr 2013 geschaffen wurde. Dort wird das Thema der Kommunikations- und Medienethik syste- matisch erforscht, gelehrt und gleichzeitig in die mediale Praxis umgesetzt. Ausdrückliches Ziel dabei ist es, medienethische Forschung mit praxisorientierter Lehre professionell zu verbinden und so ein Kompetenzzentrum für Medienethik zu schaffen. Mehr Infos unter: www.hfph.de

Infos für den Schulunterricht:
Klassenstufen: ab 7. Klasse;
Themen: Datenschutz, Überwachungstechnik; Medienethik; Sicherheit;
Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Religion, Medienerziehung;

Weiterführende Links:

Filmwebseite: www.diewirklichkeitkommt.de
DOK.fest: www.dokfest-muenchen.de
Filmkritik:
www.epd-film.de
www.kino.de
www.tip-berlin.de
www.zeit.de
www.sueddeutsche.de

Flyer: tfk_kw_dwk

Unsere Förderer und Kooperationspartner:

Eintrittspreis: 5 Euro / 3 Euro für Schüler und Begleitpersonen; Reservierung: Tel. Nr.: 089-38899664 oder info@treffpunkt-filmkultur.de; MVV: U3/U6 Universität, Bus 154

Inter@ktiv ist eine Initiative der Landeshauptstadt München in Zusammenarbeit mit dem kommunalen Koordinationsforum Kinder- und Jugendkultur (KoFo) und bietet das ganze Jahr über Informationen und Veranstaltungen zu Medien an. Zu den Mitveranstaltern im Netzwerk inter@ktiv gehört u.a. das SIN – Studio im Netz, eine seit 1996 bundesweit agierende medienpädagogische Facheinrichtung.

Beitrag erstellt 214

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben