GRENZVERKEHR

– mit Produzent Uli Aselmann und Regisseur Stefan Betz

D 2005, 90 Min., ab 12, Bayerische Teenagerkomödie; Regie: Stefan Betz; mit: Andreas Buntscheck, Joseph M’Barek, Ferdinand Schmidt-Modrow, Henriette Richter-Röhl, Oliver Korritke, Götz Otto, Dana Vávrová; Produktion: d.i.e.film.gmbh, München; Produzenten: Dieter Ulrich Aselmann, Robert Marciniak, Thomas Blieninger; Koproduktion: BR, Bettina Reitz; Filmverleih: Movienet;

Inhalt: Wong, Schilcher und Hunter sind 16 Jahre alt, leben in Niederbayern auf dem Land und wollen endlich ihren ersten Sex erleben. Die Mädchen haben aber viel mehr Interesse an den großen Jungs aus der motorisierten, spurverbreiterten Klasse, da können Mofafahrer nicht mithalten. Schließlich bleibt nur eine letzte Option offen: käufliche Liebe. Also: ab über die Grenze nach Tschechien … (Quelle: www.movienetfilm.de )

Zur Person:
Dieter Ulrich Aselmann (1957 in Hamburg geboren) studierte zunächst Germanistik und Musikwissenschaften an der Universität Bielefeld, arbeitete als Regie-assistent am Theater und finanzierte sein Studium an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg als Regieassistent und als Hörfunkproducer und Hörspielregisseur beim NDR. Nach seinem Filmdiplom arbeitete er als Aufnahmeleiter, Ausstatter und Produktionsleiter für diverse nationale und internationale Fernsehproduktionen und produzierte in eigener Regie weitere Kurzfilme. 1992 geht er zur neuen deutschen Filmgesellschaft (ndF) in München. Seit 1998 ist Aselmann geschäftsführender Gesellschafter und Produzent der d.i.e.film.gmbh in München, sowie zweier Tochterfirmen.

Zur Person: Stefan Betz wurde am 1. Februar 1970 in Landshut geboren, wuchs zusammen mit drei Schwestern auf einem Einödbauernhof in Niederbayern auf und lebt heute mit seiner Frau und seinem Sohn Moritz in München. Nach dem Abitur machte er eine verkürzte „Quasi-Lehre“ zum Werkzeugmacher und studierte dann Metalltechnik und Sozialkunde für das Lehramt an beruflichen Schulen. Während seines Studiums drehte er bereits Kurzfilme. Stefan Betz war Stipendiat an der Drehbuchwerkstatt München. Mit Grenzverkehr inszenierte Stefan Betz seinen ersten langen Spielfilm.( Quelle: www.kino-zeit.de )

Links:
www.filmportal.de
www.filmz.de

Beitrag erstellt 211

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben