Filmprojekt K10F an der BS Gastro

Kooperationsprojekt mit der Berufsschule für Gastronomie München – mit Schülern der 10. Klasse in der beruflichen Ausbildung zum Koch – begleitet vom Produzenten und Kameramann Alexander Riedel

1. Projektstart am Montag, den 23. Mai 2011: Einstieg in das Projekt mit der Vorführung des Dokumentarfilms ICH KOCH von Bettina Timm und einem anschließenden Filmgespräch mit dem Produzenten und Kameramann Alexander Riedel. Das gemeinsame Projekt wird den Schülern von der Klassenlehrerin, von Claudia Meier, vorgestellt. Es finden eine erste Verständigung und ein erster Ideenaustausch statt.

Hintergrund: Vermittelt wurde der Film über das DOK.fest München, der Film lief dort im diesjährigen Festivalprogramm. In diesem Jahr startete unsere Initiative „Treffpunkt FILMKULTUR“ eine Kooperation mit DOK.education, bei der Schülerwerkstatt mit Peter Lilienthal, die vom Kulturreferat München (Fachbereich Kulturelle Bildung) unterstützt wird. Auf dieser Basis sind weitere gemeinsame Projekte geplant, bei denen die Schüler Filme von Münchner Filmschaffenden kennenlernen. Im Gespräch mit den Machern können sie mehr über die Macher und über die Entstehung eines Films erfahren. Sie sollen darüber hinaus auch zu eigenen kreativen Arbeiten Gelegenheit haben und dabei unterstützt werden. Optional ist die Vorführung eines fertigen Films beim nächsten Dokumentarfilmfestival.

2. Nächstes Treffen am Donnerstag, den 26. Mai 2011 an der Schule: Ein erster Plan zeichnet sich ab. Die Klasse hat sich entschieden, das Projekt zu machen. Es werden Ideen gesammelt. Wir einigen uns auf die Planung eines Drehtags am Dienstag, den 28. Juni in der Schule. Der Unterricht am Nachmittag in der Küche wird als Szenerie eingebaut. Am Vormittag haben die Schüler Zeit,  im Schulgebäude und im nahen Umfeld der Schule zu filmen.

3. Projektwoche vom Montag, den 27. Juni bis Freitag, den 1. Juli 2011

  • Montag, 27.06.11 – 12.45-15 Uhr – Treffen zur Drehvorbereitung; Dispo
  • Dienstag, 28.06.11 – 8-16 Uhr – Drehtag
  • Mittwoch, 29.06.11 – 8-16 Uhr – Sichten des gedrehten Materials
  • Donnerstag, 30.06.11 – Filmschnitt und Nachbearbeitung
  • Freitag, 01.07.11 – Filmschnitt und Nachbearbeitung; Finalisierung

Als Endergebnis entsteht ein Film mit einer Länge von ca. 20 Minuten, mit Kurzporträts bzw. Auftritten einzelner Schüler und zwei Interview-Sequenzen von Schülern, die sich dazu in kleinen Gruppen zusammengeschlossen haben. Nicht alle Schüler möchten direkt vor der Kamera auftreten, sind aber in den Gruppenbildern in der Küche präsent.

Alexander Riedel begleitet die Schüler bei der Umsetzung ihrer Ideen, bei den Aufnahmen mit Kamera und Mikrofon und beim Filmschnitt. Zusätzliche technische Unterstützung erhalten die Schüler von Felix Lang, der uns auch die Geräte ausgeliehen hat (Filmverleih „Das Filmgerät“).

Weitere Planung: Premiere des Filmprojekts als Vorfilm bei der Kinoveranstaltung mit  ICH KOCH am Schuljahrsende (am Montag, den 25. Juli um 10 Uhr im Rio Filmpalast);

Bilder:

 

Inhalte: der Zugang der Jugendlichen zur Kultur; die Vermittlung von Film als Kulturgut und als kreative Ausdrucksform; die Vermittlung von Film im Rahmen der Schule und in Kooperation mit Filmschaffenden; die Auseinandersetzung mit dem Medium Film; die Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit durch das Medium Film; Dialog und Kommunikation;

Beitrag erstellt 211

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben