Projekt „Schülertreffen mit Peter Lilienthal“

Kreativwerkstatt vom 14.-16.07.2009 – in Kooperation mit der Akademie der Künste, Berlin (mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats München und LEO 61)
Münchner Schüler der 7. und 8. Klasse waren im Juli 2009 zur Begegnung mit dem Filmemacher Peter Lilienthal eingeladen. Bericht “Schülertreffen mit Peter Lilienthal”

Das Konzept: „Begegnung, Gespräch, Ideenaustausch + Kreativität“ – Das Anliegen von Peter Lilienthal beim Treffen mit den Schülern ist, im Gespräch auch etwas von ihnen zu erfahren. Es geht um die eigenen Gedanken und Mitteilungen und um Kreativität. Die Schüler sollen etwas mitbringen, das können unterschiedliche Beiträge sein – ein Gedicht, ein eigener Text, Filme, Bilder, Musik. Alle Werke werden gemeinsam betrachtet und ins Gespräch einbezogen, sie geben den Impuls für neue Ideen und Beiträge. An einem Nachmittag gibt es eine Kinoveranstaltung, zu der weitere Schüler eingeladen sind.

Peter Lilienthal: „Wichtig ist die Neugierde der Jugendlichen und ihr Interesse für IHRE Umwelt. Was zu hoffen wäre ist die Förderung ihrer Aufmerksamkeit für den ANDEREN.“

Programm (ARRI Kino und Leo 61):

Kreativwerkstatt am Dienstag- und Donnerstagnachmittag (14.+16.07.09).
Kinoveranstaltung am Mittwochnachmittag (15.07.09) mit Peter Lilienthals Film WASSERMANN.DER SINGENDE HUND (Israel / BRD 1994).

Drei Schüler vom Maxgymnasium trafen sich im November dann noch zweimal mit Peter Lilienthal. Erst zum Werkstattgespräch in Berlin in der Akademie der Künste, gemeinsam mit Schülern aus Potsdam. Und dann wieder in München – im Filmmuseum und im ARRI Kino zur Geburtstagsfeier und Verleihung der Medaille “München leuchtet” in Gold.

Bilder:

Beitrag erstellt 216

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben