LE PETIT NICOLAS

– präsentiert von der Filmemacherin Marie Noëlle

Frankreich 2009, 91 Min.; frz. Originalfassung mit Untertiteln; FSK: o.A.; (deutscher Titel: DER KLEINE NICK); Spielfilmkomödie nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von René Goscinny und Jean-Jacques Sempé; Regie: Laurent Tirard; Drehbuch: Laurent Tirard, Grégoire Vigneron; Musik: Klaus Badelt; mit: Valérie Lemercier, Kad Merad, Maxime Godart, u.a.; FBW Prädikat besonders wertvoll;

Zum Film: Ende der 1950er Jahre erblickte „Le Petit Nicolas“ als überaus sympathischer Held der Geschichten von Comicautor René Goscinny (u.a. der Schöpfer von Asterix) und Cartoonist Jean-Jacques Sempé das Licht der Welt. Und nun darf der fantasiebegabte kleine Nick mit seinen Schulfreunden in der französisch-belgischen Realverfilmung sein erstes Kinoabenteuer erleben. Liebhaber der Buchvorlage und Freunde des französischen Films werden sich in dieser einfallsreichen Komödie bestens unterhalten fühlen. … (Quelle: Filmbewertungsstelle Wiesbaden )

Filmrezension: In Frankreich lockte die Verfilmung von Sempés „Le Petit Nicolas“ sechs Mio. Zuschauer ins Kino. Mehr als 20 Mio. Euro hat der Film des Regisseurs Laurent Tirard gekostet. Es galt, eine kleinstädtische Welt der 1950er Jahre aufleben zu lassen, in die sich viele Franzosen heimlich zurückwünschen. Nick, dieser unschuldig-schalkhafte Bengel mit seinem frischen Blick auf die Welt, verzaubert das Land seit Jahrzehnten, und zwar auch die Erwachsenen. Sein Erfolgsgeheimnis: Er wirkt wie ein Zauberspiegel, in dem jeder eine eigene Kindheit erblicken kann. Sie steckt voller Streiche und Raufereien, die nie weh tun, und spielt in einer fest gefügten Welt aus Freunden, der niedlichen Nachbars-tochter, liebevollen Eltern und prima Lehrern. Der Zeichner Jean-Jacques Sempé hat dieses „nationale Sinnbild“ – ein Strichmännchen mit vorgereckter Nase, verstrubbelten Haaren und kurzen Hosen – vor einem halben Jahrhundert geschaffen, um gemeinsam mit seinem Freund René Goscinny Lausbubengeschichten aus der Kindheit zu illustrieren. Nun ist Nick ein Junge aus Fleisch und Blut geworden und im Kino zu erleben – und mit ihm die Rasselbande seiner Freunde, vom verfressenen Alceste (in den deutschen Nick-Büchern heißt er Otto) über den rauflustigen Eudes (Franz) bis hin zum bebrillten Lehrerliebling Agnan (Adalbert). Nick und seine Kameraden werden im Film gefragt, was sie später werden wollen. Nick antwortet: „Ich weiß, warum ich nicht weiß, was ich später machen will.“ Sein Leben sei doch prima. Daher solle sich nichts ändern. (Quelle: SZ 30.9.09, Autor: Stefan Ulrich)

Für Schüler ab dem 3. Lernjahr Französisch

Links:

Filminformationen: www.wildbunch-germany.de  www.kino.de
Unterrichtsmaterial: www.kinofenster.de  www.visionkino.de

Infos zur Lektüre: www.petitnicolas.com

 

Megasuche

Kinosuche

Der kleine Nick

Der kleine Nick

(Le petit Nicolas)
KomödieFrankreich 2009
FSK: Ohne Altersbeschränkung91 Min.Verleih: Wild Bunch (Central)
Start: 26.08.2010

Im Kino
Trailer
Fotoshow
Cast
Nicks Mutter Valérie Lemercier
Nicks Vater Kad Merad
Nick Maxime Godart
Lehrerin Sandrine Kiberlain
Hühnerbrüh François-Xavier Demaison
Direktor Michel Duchaussoy
Herr Maßbaum Daniel Prévost
Minister Michel Galabru
Mlle Navarin Anémone
Herr Bleder François Damiens
Blumenhändlerin Louise Bourgoin
Otto Vincent Claude
Georg Charles Vaillant
Chlodwig Victor Carles
Franz Benjamin Averty
Roland Germain Petit Damico
Adalbert Damien Ferdel
Joachim Virgile Tirard
Crew
Regie Laurent Tirard
Drehbuch Laurent Tirard, Grégoire Vigneron
Buchvorlage René Goscinny, Jean-Jacques Sempé
Kamera Denis Rouden
Schnitt Valérie Deseine
Musik Klaus Badelt
Produktionsdesign Françoise Dupertuis
Kostüme Pierre-Jean Larroque
Ton Ricardo Castro, Paul Heymans
Produzenten Olivier Delbosc, Marc Missonnier
Newsletter Zum Forum Als Link versenden Drucken

Stichtag: Coole Clips zur irrwitzigen Buddykomödie vom "Hangover"-Macher! » mehr

Stichtag: Coole Clips zur irrwitzigen Buddykomödie vom „Hangover“-Macher! » mehr

Beitrag erstellt 210

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben