DIE FRAU DES ANARCHISTEN

– mit der Regisseurin Marie Noëlle

Deutschland / Spanien / Frankreich 2007/2008, La Femme de l’anarchiste (Originaltitel, Frankreich); La Mujer del anarquista (Originaltitel, Spanien); 122 Min., FSK ab 12; Spielfilm; Regie: Marie Noëlle und Peter Sehr; mit: Juan Diego Botto (Justo), Maria Valverde (Manuela), Nina Hoss (Lénin), u.a.; Produktion: P’Artisan Film;

Zum Film: Im spanischen Bürgerkrieg verdichtet sich das Schicksal Europas: Demokraten, Monarchisten, Kommunisten und Anarchisten kämpfen in einer heiklen Koalition gegen den Faschismus. – Madrid 1937. Manuela, eine junge Frau voller Leidenschaft, wartet auf Justos Rückkehr: Ihre Liebe zu ihm bedeutet ihr mehr als die Revolution und alle großen Ideale.

Zur Person: Marie Noëlle Sehr studierte Mathematik und ist als Drehbuchautorin, Schriftstellerin und Filmemacherin tätig. 1979 beginnt ihre Zusammenarbeit mit Peter Sehr, 1988 gründet sie mit ihm die P’Artisan Filmproduktion. Marie Noëlle veröffentlicht 1991 den Roman „Arwagar“ und verfasst verschiedene Kurzgeschichten sowie Theaterstücke. 1995 schreibt sie ihren Debüt-Film „Ich erzähle mir einen Mann“, bei dem sie auch Regie führt. 1998 realisiert sie „Komm doch an den Tisch“ für ARTE und den Bayerischen Rundfunk und seitdem noch viele andere Dokumentarfilme. Sie lebt in München und Paris.

Links:

Filminformationen: www.filmportal.de  www.partisanfilm.de

Informationen zum Thema Spanischer Bürgerkrieg: www.dhm.de

24 FILMSCHULE (Regie): www.vierundzwanzig.de

 

Beitrag erstellt 210

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben