DIE WOLKE

– mit dem Regisseur Gregor Schnitzler

Deutschland 2006, 105 Min., FSK: ab 12; Drama, Katastrophenfilm, Literaturverfilmung nach dem gleichnamigen Jugendbuch von Gudrun Pausewang (1987, Deutscher Jugendliteraturpreis 1988); Regie: Gregor Schnitzler; Drehbuch: Marco Kreuzpaintner; mit: Paula Kalenberg, Franz Dinda; u.a.; Produktion: Clasart München; Produzent: Markus Zimmer; Verleih: Concorde Film; FBW Prädikat besonders wertvoll; Bayerischer Filmpreis 2006 (Bester Jugendfilm);

Inhalt: Zum 20. Jahrestag der Tschernobyl Katastrophe hat Regisseur Gregor Schnitzler den Jugendroman „Die Wolke“ verfilmt, den Gudrun Pausewang damals sofort im Eindruck der Tschernobyl-Ereignisse geschrieben hatte. Doch anders als in der Vorlage beschränkt sich Drehbuchautor Marco Kreuzpaintner auf die Perspektive der jungen Hannah. Ihre Flucht-, Angst- und Überlebensgeschichte, die sie vom süddeutschen, GAU-nahen Kleinstädtchen Schlitz nach Hamburg führt, verknüpft er mit dem Erleben ihrer ersten großen Liebe zum introvertierten Einzelgänger Elmar.

Zur Person: Gregor Schnitzler, geboren 1964 in Berlin, studierte Gesellschafts- und
Kommunikationswissenschaften an der HdK in Berlin und arbeitete einige Jahre als
Standfotograf. Ab 1990 führte er Regie bei zahlreichen Musikvideos und Werbespots. Für die RTL-Serie „Im Namen des Gesetzes“ drehte er ab 1994 acht Episoden, außerdem führte er bei weiteren Arbeiten fürs Fernsehen Regie. Gemeinsam mit Eleni Ampelakiotou, mit der er bereits die Kurzfilme „Das Fenster“ (1991) und „Sonntage“ (1992) realisiert hatte, inszenierte er auch „Finnlandia“ (2001). Es folgten „Was tun, wenn’s brennt?“ (2002) und die Verfilmung des Romans von Benjamin von Stuckrad-Barre „Soloalbum“ (2003).

Links:

Filminformationen: www.filmportal.de  www.filmz.de  www.kino.de

Unterrichtsmaterial: www.visionkino.de

Infos zum Thema Tschernobyl: www.bpb.de

 

Beitrag erstellt 210

Schreibe einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben