TIMM THALER oder das verkaufte Lachen

Kinoworkshop  in der HFF – mit dem ARRI-Produzenten Sepp Reidinger und einer Einführung zur Hochschule für Fernsehen und Film (Dienstag, 27. Februar, 13.30-16.30 Uhr)

(Deutschland 2016); 103 Min.; FSK: ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 8 Jahren (3.-7.Klasse); Kinderfilm, Literaturverfilmung nach dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von James Krüss (1962); Regie: Andreas Dresen; Drehbuch: Alexander Adolph; mit: Arved Friese, Justus von Dohnányi, Jule Hermann, u.a.; Produktion: Constantin Film München in Kooperation mit ARRI Media München; Produzent: Oliver Berben; Co-Produzent: Josef Reidinger; Kinder- und Jugendfilmpreis des Goethe-Instituts 2017; FBW Prädikat „besonders wertvoll“;

Ein zwölf Jahre alter Junge verkauft sein Lachen und lässt sich damit auf einen Handel mit dem Teufel ein. Die ebenso eigenwillige wie liebenswürdige Geschichte über Timm Thaler stammt ursprünglich von James Krüss. Jetzt ist sie erstmals für das Kino bearbeitet worden – eine Herzensangelegenheit für Regisseur Andreas Dresen, der einen klugen und unterhaltsamen Film geschaffen hat. (Quelle: www.visionkino.de)

„TIMM THALER oder das verkaufte Lachen“ weiterlesen

JUGEND OHNE GOTT

Kinoworkshop / Didaktikseminar an der Hochschule für Fernsehen und Film – in Kooperation mit Dr. Margit Riedel /LMU, Dr. Johannes Wende /HFF und dem Produzenten des Films Uli Aselmann /die film gmbh (Mittwoch, 31. Januar 2018, 16.15-19.45 Uhr)

Deutschland 2017, Länge: 114 Min.; FSK: ab 12 Jahre – empfohlen ab 15 Jahre; Spielfilm, Literaturverfilmung nach dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horváth (1937); Regie: Alain Gsponer; Kamera: Frank Lamm; mit: Jannis Niewöhner, Fahri Yardim, Emilia Schüle, Alicia von Rittberg, Jannik Schümann, Anna Maria Mühe, Rainer Bock, Katharina Müller Elmau, Iris Berben u.a.; Bayer. Filmpreis 2016 für Jannis Niewöhner; FBW Prädikat „besonders wertvoll“;

Die Verfilmung des gleichnamigen Jugend- und Schulbuchklassikers von Ödön von Horváth greift Elemente der Romanerzählung sehr frei auf. Alain Gsponers Film löst sich ganz aus der Epoche des Nationalsozialismus und versucht, das Sujet des Verlusts humanistischer Werte in eine gegenwartsbezogene, nicht allzu ferne dystopische Zukunft der Leistungsgesellschaft mit streng voneinander geschiedenen Bereichen der Starken und Schwachen zu übersetzen.

„JUGEND OHNE GOTT“ weiterlesen

LION

Kinoworkshop im ARRI Kino – mit Einführung zur ALEXA Kamera im Rahmen von ‚100 Jahre ARRI‘
(Donnerstag, 14. Dezember 2017, 13-15.30 Uhr)

(Australien/USA/UK 2016); 120 Min.; FSK: ab 12 Jahre; Drama, Verfilmung nach dem Buch von Saroo Brierley (engl.: ‚A Long Way Home!‘); Regie: Garth Davis; Kamera: Greig Fraser; Musik: Volker Bertelmann, Dustin O’Halloran; mit Dev Patel, u.a.; Kamerapreis ‚Golden Frog‘ beim Camerimage Filmfestival 2016, A.S.C.- Award 2017 ( ‚Beste Kamera-Arbeit bei einem Kinofilm‘); Gedreht mit der ALEXA-Kamera von ARRI;

„LION“ weiterlesen

AMELIE RENNT

Kinoworkshop im ARRI Kino mit dem Produzenten Philipp Budweg (Donnerstag, 30. November 2017, 13-15.30 Uhr)

(Deutschland/Italien 2017); 97 Min.; FSK: ab 6 Jahre; empfohlen 9-12 Jahre (4. – 7. Klasse); Kinderfilm, Jugendfilm, Drama; Regie: Tobias Wiemann; Drehbuch: Natja Brunckhorst; Kamera: Martin Schlecht; Schnitt: Andreas Radtke; Musik: Tobias Kuhn, Markus Perner; mit: Mia Kasalo, Samuel Girardi, Susanne Bormann, Denis Moschitto, Jasmin Tabatabai u. a.; Produzenten: Philipp Budweg, Thomas Blieninger, Martin Rattini; Produktionsfirma: Lieblingsfilm (München), helios (Bozen); Preise: Bester Film beim Filmfest ‚Goldener Spatz‘ in Erfurt, ECFA-Preis beim Filmfest ‚Schlingel‘ in Chemnitz, u.a., FBW-Prädikat: Besonders Wertvoll.

„AMELIE RENNT“ weiterlesen

BERLIN: DIE SINFONIE DER GROSSSTADT

berlin_pl - (150)Kinovorführung im ARRI Kino + anschließende Museumsführung durch die Ausstellung HARUN FAROCKI: COUNTER MUSIC im Haus der Kunst.

(Deutschland 1927) 65 Min, FSK: o.A.; empfohlen ab 14 Jahren (ab 9. Klasse); Stummfilm; Filmklassiker; Stummfilmklassiker; Experimentalfilm; Dokumentarfilm; Montagefilm; Regie und Schnitt: Walther Ruttmann; Drehbuch (Konzept): Walther Ruttmann und Karl Freund (auch Kamera); Originalmusik: Edmund Meisel; DVD: www.edition-filmmuseum.com

ArbeiterElf_03b_large - (150)Zur Ausstellung im Haus der Kunst: Die Auswahl aus dem Werk Harun Farockis umfasst seine künstlerische Auseinander-setzung mit der Welt der Arbeit und den Bildern der Großstadt. Die Vorführung des Films BERLIN: DIE SINFONIE DER GROSSSTADT hebt den titelgebenden Teil der Ausstellung: ‚Gegen-Musik‘ (2004) heraus.

„BERLIN: DIE SINFONIE DER GROSSSTADT“ weiterlesen

MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN

Kinoworkshop im ARRI Kino mit dem Regisseur Marc Rothemund (Donnerstag, 30. März 2017, 13.30-16 Uhr)

mein.blind.date.mit.dem.leben (150)(Deutschland 2016) 111 Min, FSK: o.A.; empfohlen ab 14 Jahren (ab 9. Klasse); Spielfilm; Verfilmung der gleichnamigen Auto- biografie von Saliya Kahawatte; Regie: Marc Rothemund; mit: Kostja Ullmann, Anna Maria Mühe, Jacob Matschenz, Johann von Bülow, Alexander Held, u.a.; Produktionsfirma: Ziegler Film; barrierefreie Kinofilmfassung (www.gretaundstarks.de);

Anknüpfungspunkt ist vor allem das Thema Inklusion, vor dem Hintergrund der Behindertenrechtskonvention (BRK /„Überein-kommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“) und deren Umsetzungsplänen, u.a. auch auf lokaler Ebene, wie hier in München: www.muenchen-wird-inklusiv.de .

„MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN“ weiterlesen

FRANTZ

Frantz_Plakat (150)Kinoforum im ARRI Kino – mit Einführung in den Film und einem anschließendem Gespräch mit Marie Noëlle – in Kooperation mit dem Lycée Jean Renoir und dem Dante-Gymnasium (Dienstag, 17. Januar 2017 / 9 – 12.30 Uhr)

Frankreich / Deutschland 2015/2016, schwarz-weiß und Farbe mit Untertiteln; 114 min.; FSK ab 12 Jahre; empfohlen ab 16 Jahre; Historienfilm frei nach Motiven des Films „Der Mann, den sein Gewissen trieb“ von Ernst Lubitsch (USA 1932; Originaltitel: „Broken Lullaby / The Man I Killed“); Regie und Buch: François Ozon; mit: Paula Beer, Pierre Niney, Ernst Stötzner, Marie Gruber, Johann von Bülow, u.a.;

„FRANTZ“ weiterlesen

KÖNIG LAURIN

Laurin-Plakat_A1.inddKinoworkshop im ARRI Kino mit dem Produzenten Felix von Poser und dem Regisseur Matthias Lang (Mittwoch, 21. Dezember 2016, 14-16.30 Uhr)

(Deutschland /Österreich /Italien 2016); 90 Min.; FSK: o. A., empfohlen ab 8 Jahre; Spielfilm; Regie: Matthias Lang; mit: Volker Michalowski, Florian Burgkart, Rufus Beck, Katharina Stark, u.a.; Produktion: Sparkling Pictures; Produzent: Felix von Poser; Preise: Goldener Spatz (Gera); Weißer Elefant (München); Göttinger Gänseliesl; Gilde-Filmpreis; FBW-Prädikat wertvoll;

„KÖNIG LAURIN“ weiterlesen